Gemeinsam für eine starke Ausbildung

Gemeinsam für eine starke Ausbildung

Gemeinsam für eine starke Ausbildung

Unter dem Motto „Azubitausch gegen Fachkräftemangel“ besteht schon seit 2012 eine Kooperation der Firmen NOWEDA Apothekergenossenschaft, Brötje Handel KG und der WITTE TUPE & PIPE SYSTEMS GMBH, um durch einen dreiwöchigen Auszubildenden-Austausch den sinkenden Bewerberzahlen im Bereich der Lagerlogistik entgegenzuwirken.

Die Auszubildenden haben so die Möglichkeit neue Teams und neue Systeme kennenzulernen, da die Lager der einzelnen Firmen unterschiedliche Anforderungen an die Mitarbeiter stellen – beim einen geht es um Schnelligkeit, bei anderen z. B. um Kraft. Durch das Projekt „Drei Lager – Drei Systeme – eine Ausbildung“ können den Auszubildenden die Unterschiede auf einfache Art und Weise Nahe gebracht werden. Sie lernen, über den Tellerrand zu schauen und können andere Branchen und Güter im Lager kennenlernen. Solche Erfahrungen fordern und fördern die Auszubildenden und machen gleichzeitig die Ausbildung attraktiver.

Da dieses Projekt besonderen Anklang findet, wurde es am 31.08.17 der Bundesministerin für Bildung und Forschung, Frau Prof. Dr. Johanna Wanka vorgestellt. Ebenfalls anwesend waren Vertreter der Industrie- und Handelskammer Oldenburg, der Handwerkskammer Oldenburg, die Schulleiter der Kooperativen Gesamtschule Rastede sowie der Berufsbildenden Schule Oldenburg Wechloy, der stellvertretende Bürgermeister der Gemeinde Rastede, weitere hiesige Politiker und ehemalige Auszubildende der drei beteiligten Unternehmen, die über Ihre Erfahrungen während des Azubiprojektes berichtet haben.

Im Anschluss der Projektvorstellung gab es noch ausreichend Zeit, um mit Frau Prof. Dr. Wanka über das Thema „Duale Ausbildung“ zu diskutieren und entsprechende Fragen an die Politik zu richten.
Es zeigte sich, dass die Aktion ein großer Erfolg ist und auf jeden Fall zukünftig weiterhin durchgeführt werden wird.